Tag des Bloggens

Seit 2018 gilt der 13. November als der Tag des Bloggens. Zumindest für Blogger:innen ? Heute bedeutet für viele Weblog gleich WordPress, das war aber nicht immer so. Die erste Website, die zwischenzeitlich als Weblog gilt – damals aber noch nicht so genannt wurde – war die Website von Tim Berners-Lee und wurde von ihm am 13. November 1990 veröffentlicht. Der britische Informatiker und Physiker ist der Erfinder von HTML und damit auch einer der Väter des World Wide Web. Zweck seiner Website war die Kommunikation und der Informationsaustausch mit seinen Kolleg:innen am CERN. Kommunikation und Informationsaustausch steht auch heute noch bei Weblogs im Vordergrund.

Vor 20 Jahren begann dann die Geschichte von WordPress. b2/cafelog hieß die Weblog-Software, auf deren Basis nach der Einstellung der Entwicklung die erste Version von WordPress entstand. Vor fast 20 Jahren hatte ich auch persönlich meine Website auf eine Blogsoftware umgestellt – ganz zu Beginn Greymatter und danach noch einige andere, bis ich 2009 auch für mein eigenes Weblog bei WordPress landete, nachdem ich WordPress schon für verschiedene andere Projekte eingesetzt hatte.

Screenshot zeigt WordPress-Backend, das Anlegen eines neuen Beitrags

Bild von Werner Moser auf Pixabay

Mit WordPress konnte man aber schon sehr früh mehr als „nur“ Bloggen – inzwischen handelt es sich bei WordPress um das am meisten genutzte Content Management System (CMS). Aber das ist längst nicht alles, mit WordPress und entsprechenden PlugIns lassen sich heute multifunktionale Websites, Shops oder mobile Apps bauen (und dabei immer mit der Option, ein Weblog zu betreiben ?).

Falls du jetzt selbst inspiriert wurdest und Lust hast, eine Website mit WordPress zu bauen oder bauen zu lassen, können wir dich dabei unterstützen. Wir bauen dir deine Seite auf – ohne Stress und so wie du sie haben willst. Auf Wunsch auch mit einer persönlichen Schulung, damit du voll einsteigen und loslegen kannst. Das ganze Thema „Technik, Backups und Updates“ nehmen wir dir bei unseren Managed Hosting Angeboten auch gleich ab.

Melde dich bei uns, beschreib uns dein Vorhaben und deine Idee, und wir melden uns schnellstmöglich bei dir zurück für einen Termin.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Beitragsbild von Kevin Phillips auf Pixabay

Carsten Dobschat

Carsten Dobschat

Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer von Leo Skull, Jahrgang 1974, erster Rechner war ein Atari 800XL, hat sich noch per Akustikkoppler in Mailboxen rumgetrieben, experimentiert viel mit seinen Haaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Artikel

Verfolge uns